Kostenloser Versand ab 39€ innerhalb DE | - 040 4606088 - | info@oral-prevent.de

Durch Deutschland fegt ein Tsunami von Zahnfleischentzündungen.

Nahezu jeder Deutsche leidet darunter in einer mehr oder weniger ausgeprägten Form1.

Advertorial ⎸ vor 2 Tagen ⎸ Zahnarzt Dr. Jens Thomsen

In diesem Artikel von Dr. Jens Thomsen lernst Du die wahre Ursache einer Zahnfleischentzündung kennen, wie du Sie vermeiden und vorsorgen kannst, um langfristig gesunde und schöne Zähne sowie straffes und kräftiges Zahnfleisch zu bekommen.

bioniq-repair-teaser-zahnfleischentzuendung_.jpg__PID:c184db71-b2dd-477f-968b-acf4ed8c6590

Anzeichen für eine Zahnfleischentzündung können geschwollenes und gerötetes Zahnfleisch, vor allem aber Zahnfleischbluten (beim Zähneputzen, beim Verwenden von Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten) sein.
Wenn eine Zahnfleischentzündung unbehandelt bleibt, kann dies mittelfristig zu Mundgeruch führen. Zudem bilden sich Zahnbeläge, die - wenn nicht entfernt - zu Zahnstein werden. Noch weiter fortgeschritten kann sich der Kieferknochen abbauen (Parodontitis), die Zähne fangen an zu wackeln. Langfristig führt dies zum Zahnverlust.

Erkennst Du dich in einem der folgenden Bilder wieder? Falls ja, dann solltest Du diesen Artikel unbedingt weiterlesen.

Bildschirmfoto 2024-02-28 um 12.19.55.png__PID:9a1af335-4b42-4f58-84be-3cdd2d4f0c8d

Mundgeruch

image17.jpg__PID:9c01c876-6027-4f78-9e66-5fdffb8785fb

Zahnstein und Verfärbungen

image14.jpg__PID:679c01c8-7660-471f-b85e-665fdffb8785

Zahnfleischbluten beim Zähneputzen

image12.jpg__PID:1c679c01-c876-4027-9f78-5e665fdffb87

Leicht geschwollenes und ansatzweise gerötetes Zahnfleisch

Bildschirmfoto 2024-02-28 um 12.19.55.png__PID:9a1af335-4b42-4f58-84be-3cdd2d4f0c8d

Mundgeruch

image17.jpg__PID:9c01c876-6027-4f78-9e66-5fdffb8785fb

Zahnstein und Verfärbungen

image14.jpg__PID:679c01c8-7660-471f-b85e-665fdffb8785

Zahnfleischbluten beim Zähneputzen

image12.jpg__PID:1c679c01-c876-4027-9f78-5e665fdffb87

Leicht geschwollenes und ansatzweise gerötetes Zahnfleisch

Die wahre Ursache des Problems:

Jährlich behandeln wir tausende Patienten in unseren Praxen in Hamburg und eines ist bei nahezu allen identisch: es liegt eine Zahnfleischentzündung vor. Die Ursache dafür ist simpel: Zahnbelag!

Was ist Zahnbelag und wie entsteht er?

Zahnbelag (auch Plaque genannt) ist ein klebriger, rauer Film, der sich täglich dauerhaft an den Zahnoberflächen bildet. Dies geschieht einfach durch Speichelfluss und Nahrungsaufnahme. Dieser Zahnbelag ist spürbar, wenn man mit der Zunge am Zahn entlangfährt, insbesondere beim Übergang vom Zahn zum Zahnfleisch. Soweit erstmal nicht so schlimm.

csm_zahnbelag-plaque_ded3221bf4.jpg.webp__PID:db71b2dd-677f-468b-acf4-ed8c6590cc96

Wie entsteht nun die Zahnfleischentzündung?

Der dauerhaft entstehende Zahnbelag ist ein idealer Nährboden für Bakterien - von denen mehrere Millionen in unserer Mundhöhle leben.

Vereinfacht kann man die Bakterien im Mund wie folgt unterscheiden:

  • Gutartige Bakterien. Sie sind nicht krankheitsauslösend und wichtig für deine Mundflora.
  • Bösartige Bakterien. Diese sind krankheitsauslösend und fügen deinen Zähnen und deinem Zahnfleisch Schäden zu.

Die Bakterien siedeln sich in den Zahnbelägen an; sie leben darin. Dort können Sie sich ernähren und durch Zellteilung rasend schnell vermehren. Das führt zu einer Verdopplung innerhalb von 20 Minuten.

image5.png__PID:1fe00dee-6335-48e7-b30c-123f81b4ea94

Bakterien sind nun in der Lage, sich im Zahnbelag zu ernähren. Da Sie Lebewesen (Einzeller) sind, scheiden Sie nach der Nahrungsaufnahme auch Abfallprodukte aus. Bei den bösartigen Bakterien sind diese Abfallprodukte Giftstoffe (Toxine). Diese greifen das Zahnfleisch an und verursachen eine Entzündung des Zahnfleischs. Dieser Prozess wiederholt sich Stunde für Stunde und Tag für Tag.

Der Zahnbelag ist die Ursache allen Übels:

Wenn man den Belag entfernt, entzieht man den schädlichen Bakterien den Nährboden. Wenn die Bakterien sich nicht „ernähren“ können, können Sie auch keine schädlichen Giftstoffe ausscheiden und eine Zahnfleischentzündung kann nicht entstehen. Zahnbelag kann man nur auf mechanischem Weg entfernen – durch gründliches Putzen der Zähne und Zahnzwischenräume auf allen 5 Zahnoberflächen.

image6.png__PID:d137bdd3-9122-410f-a5b6-0ebde66386c7

Das Entfernen des Zahnbelags muss regelmäßig, einmal in 24 Stunden stattfinden. Denn die bakteriellen Beläge bilden sich rasch neu, und die darin entstehenden schädlichen Giftstoffe richten nach 24 bis 48 Stunden Schäden an und verursachen eine Zahnfleischentzündung.

Exkurs: Außerdem fangen Zahnbeläge nach 48h an, sich zu Zahnstein zu verhärten, in dem sich die Bakterien besonders wohlfühlen. Zahnstein kann mit Zahnbürsten, Zahnseide oder Zwischenraumbürsten nicht mehr entfernt werden. Dafür muss man dann zur Zahnreinigung.

Das waren jetzt sehr viele Informationen auf einmal. Aus diesem Grund habe ich Dir das wichtigste in der folgenden Grafik noch einmal zusammengefasst:

neue version vom bild.png__PID:da8d0f84-406a-4b5d-a3e0-ca012c5b0f7b

Diese vielen genannten Faktoren sind auch der Grund dafür, dass die meisten Maßnahmen von Patienten gegen eine Zahnfleischentzündung scheitern: Viele nehmen Mundspülungen, putzen mit einer elektrischen Zahnbürste mehrmals pro Tag die Zähne, gehen regelmäßig zur Zahnreinigung und vieles mehr. Dennoch blutet das Zahnfleisch und die Entzündung geht nicht weg, da eben nur 3 von 5 Zahnoberflächen geputzt werden und die Zwischenräume häufig nur ungenügend oder gar nicht gereinigt werden.

Die Lösung: Das Starter-Set von Oral Prevent | Dr. Thomsen

image4.jpg__PID:17dabbb6-d1dc-4072-a944-cddb90444aa0

Starter-Set für deine Zahnpflege mit System + GRATIS Videokurs mit Zahnarzt Dr. Thomsen

Hier gehts zu deinem Starter-Set

Auf Basis unserer langjährugen Erfahrung, haben wir ein ganzheitliches Set von Zahnpflegeprodukten (was es so auf dem Markt noch nie gab) gepaart mit einem Videokurs entwickelt. Vollgepackt mit Wissen, Tipps und Tricks aus über 40 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Zahnheilkunde mit Dr. Tore Thomsen.

Hier lernst Du in kurzen Videos die Entstehungen und Ursachen von Krankheiten im Mund kennen - und, wie Du sie verhindern kannst. Das Starter-Set hilft Dir dabei, Zahnbeläge (die Hauptursache für jegliche Zahnprobleme) zu visualisieren, zu lokalisieren und schließlich alle 5 Seiten deiner Zähne sowie deine Zunge sauber zu halten und die Beläge zu entfernen. So haben Entzündungen und Krankheiten keine Chance!

Im Einzelnen funktioniert das “All in One Zahnpflege-Set” so:

  • Plaque-Färbetabletten - machen bakteriellen Zahnbelag sichtbar (älterer Zahnbelag wird blau, neuerer Zahnbelag wird lila eingefärbt) und zeigen Dir deine Schwachstellen beim Zähneputzen.
  • Mundspiegel mit LED-Leuchte - hilft Dir, den eingefärbten Zahnbelag auch an und hinter den letzten Backenzähnen zu entdecken; hier entstehen Zahnprobleme am häufigsten.
  • Einbüschelbürste - die wahrscheinlich gründlichste Zahnbürste der Welt, du wirst überrascht sein, wie glatt und sauber sich deine Zähne danach anfühlen.
  • Zungenreiniger - Mundgeruch-verursachende Beläge machen besonders vor der Zunge nicht halt. Der Zungenreiniger mit seinen 2 Reinigungsflächen aus weichem Silikon sorgt für frischen Atem und schützt vor Mundgeruch.
  • Interdentalbürsten - das wichtigste Produkt für deine Zahnpflege-Routine: deine Zahnzwischenräume machen etwa 30-40 % deiner Zahnflächen aus - hier lagert sich Zahnbelag besonders gerne ab. Sei mal ehrlich: putzt Du täglich deine Zwischenräume?
  • Zahnseide - dient als wichtige Ergänzung zu den Interdentalbürsten für deine Frontzähne. Mehr dazu im Videokurs.

Das sagen Kunden über das Starter-Set von Oral Prevent:

image13.jpg__PID:6fb75a39-2fb2-4ba3-a768-2da58ca0016f
6.png__PID:406acb5d-23e0-4a01-ac5b-0f7b50aa5b72
image2.jpg__PID:90946548-6fb7-4a39-afb2-2ba3a7682da5
image15.jpg__PID:b75a392f-b22b-43a7-a82d-a58ca0016f7f
image10.jpg__PID:486fb75a-392f-422b-a3a7-682da58ca001
image7.jpg__PID:65486fb7-5a39-4fb2-aba3-a7682da58ca0
Bildschirmfoto 2024-03-20 um 12.24.19.png__PID:9a3b587a-be5b-4f52-8574-4c127bcf7ae7
Bildschirmfoto 2024-03-20 um 12.23.48.png__PID:7abe5b8f-5285-444c-927b-cf7ae7f29558
Bildschirmfoto 2024-03-20 um 12.23.48.png__PID:7abe5b8f-5285-444c-927b-cf7ae7f29558
Bildschirmfoto 2024-03-20 um 12.23.58.png__PID:be5b8f52-8574-4c12-bbcf-7ae7f29558c4
+ Video-Kurs mit Dr. Thomsen (1).jpg__PID:9529bab6-668f-4c95-9664-35f004914088Yellow Circles Cheese Lover's Day Facebook Event Cover(1).png__PID:fc951664-35f0-4491-8088-5a86635c1844

Welche Vorteile bringt das Starter-Set mit sich?

Beginne jetzt und übernehme Eigenverantwortung für deine Zahngesundheit. Wenn Deine Ziele gesündere, saubere und hellere Zähne sind, liegst Du mit dem Starter-Set genau richtig.

Denn: ein sauberer Zahn wird selten krank und weniger Zahnbelag und Zahnstein führen zu sauberen, gesunden und damit auch helleren Zähnen und Zahnfleisch.

Wenn Du eine regelmäßige Routine mit unserem All in One Zahnpflege-Set in deinen Alltag integrierst, wirst Du - wie bereits tausende Patienten vor Dir - folgende Vorteile erleben:

  • Zahnschmerzen werden vorgebeugt und entstehen gar nicht erst
  • Du wirst keine Probleme mehr mit Mundgeruch haben
  • Ein gewinnbringendes und selbstbewusstes Lächeln
  • Deine Angst vor Zahn-OP´s wird sich ebenfalls reduzieren, da ein sauberer Zahn seltener krank wird
  • Das schont auch den Geldbeutel, denn teure Operationen mit hoher Selbstbeteiligung können vermieden werden

Unsere Vision: Gesunde Zähne und Zahnfleisch für jeden Menschen

Der Erfolg gibt uns Recht: Bei einer Untersuchung unserer Patienten in der Hamburger Praxis kam heraus, dass der durchschnittliche 60-Jährige noch 27,5 von 28 eigenen Zähnen erhalten hat. Der 60-Jährige Durchschnittsbürger in Deutschland hingegen hat lediglich noch 16 eigene Zähne.

Bildschirmfoto 2024-03-01 um 11.37.24.png__PID:6435f004-9140-485a-8663-5c1844d30f23


Bildschirmfoto 2024-03-01 um 15.49.08.png__PID:5c1844d3-0f23-4fcb-888d-30eade5b98ba

Grafik: Benchmark-Studie

Lass dir dein Starter-Set bequem nach Hause liefern und erhalte GRATIS dazu den Videokurs mit Zahnarzt Dr. Thomsen

Hier gehts zu deinem Starter-Set

1 Quelle: Micheelis, W., Jordan, A.R., Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ), Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V)., Köln, Deutscher Zahnärzte Verlag, 2016, S. 318 ff., Materialienreihe Band 35.

Das Angebot ist nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern; Das Angebot stellt keine medizinische Beratung dar. Das Angebot ist kein Ersatz für Medikamente oder andere Behandlungen, die von einem Arzt oder Gesundheitsdienstleister verschrieben werden. Die Nutzer sollten einen Arzt konsultieren, bevor sie eine Behandlung beginnen.